hier und fort

Stuttgarter Parkseen #1

oder …

Ein Hauch von Frühling am Bärensee und Bärenschlösschen

Ein Samstag Anfang Februar, die Sonne schaut ein wenig zwischen den Wolken hervor und es gibt einen freien Parkplatz entlang der Parkseen von Stuttgart. Diese Chance muss genutzt werden – alle anderen Pläne verworfen – Auto abgestellt – Kamera geschnappt – Auto abgeschlossen – raus an die Seen gelaufen und geschaut wo, bzw. an welchem See ich eigentlich gelandet bin:

Bärensee Februar 2015

Der Bärensee

Erstes Foto, erstes Pech. Dumm von mir nicht damit gerechnet zu haben. Die Seen sind nicht nur ein Trinkwasserreservoir für Stuttgart sondern auch ein äußerst beliebtes Naherholungsgebiet für Kind und Kegel, inklusive Hund. Ein Schritt abseits des Weges und dann für das Foto in die Knie gegangen … hmpf … Nase rümpf … ein unter dem Laub verstecktes Stinketeil klebte breitflächig an meinem Schuh, tief eingegraben in der Profilsohle. Sch … aber auch! Vielleicht wachsen deshalb die Pilze an diesem Ort so schön?

Schuhsohlen abkratzend grummelnd ging es weiter entlang des Sees. Bei zum Himmel stinkenden Schuhen hilft nur Augen aufhalten und auf einer der wenigen freien Bänke, tief durchatmend, Bilder einfangen, entweder auf der „internen Festplatte“ oder auf Konstanzes Speicherchip.

Knorriges mit dem Geist der vergangenen Jahre trifft auf die ersten blühenden Boten des neuen Jahrs. Primeln im Februar!

Kreise drehende Stockenten.

DSC_0227

DSC_0231

DSC_0218

Stocksteif wartende Graureiher.

DSC_0318

Das Bärenschlössle

 

Ein Hauch von Frühling.

DSC_0296

DSC_0388

Gepostet in:
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*