hier und fort

12tel Blick im Dezember 2017

und …

Die zwölf Bilder sind komplett!

Zum Jahresende kommt zum letzten Mal ein Bild zur Sammlung dazu. Zwölf Bilder, jeden Monat ein neues, vom gleichen Blick ist die Aufgabe. Meine Standorte liegen beide am Stadrand von Böblingen, auf meinen Spazierwegen durch Feld und Wald. Der Stadtwald wird durch die B 464 geteilt und nur noch an wenigen Stellen führen Unterführungen durch, oder Brücken hinüber auf die andere Seite des Walds. Trotzdem bleibt er ein wichtiges Naherholungsgebiet für die Anwohner.

Heiligabend, am frühen Morgen, sah ich Schafe auf dem Feld, ein idealer Anlass für einen morgendlichen Spaziergang. Wo Schafe sind will auch ich sein. Es war auch die Gelegenheit die Panorama-Funktion vom Handy auszunutzen um zu zeigen von welchen Standorten aus ich jeweils in diesem Jahr fotografiert habe.

So früh am Morgen lag noch der Nebel über dem Wald und der Skiwiese. Außerdem war vom Schnee der vergangenen Tage nur noch Matsch auf den Wegen übrig. Deshalb verabschiedete ich mich von den Schafen mit diesem Blick.

 

 

Szene 1 – Weiden am Aischbach

 

Szene 2 – Am Steigleshausträßle

Mitte des Monats sind die letzten Bilder für diese Sammlungen entstanden. Frostig kalt war es auf dem Weg durch die Felder, wenig idyllisch der Blick auf die Industriegebiete und die Kranansammlung zwischen Böblingen und Sindelfingen.

Auf dem Weg, dem Steigleshausträßle, durch den Wald zum zweiten Foto-Standort.

Zurück auf dem Feldweg kurz vor dem Fotostandort für die Weiden am Aischbach – hier einmal von einem anderen Blickwinkel aus.

 

Nun ist die Jahres-Bilderserien fertig und es fühlt sich etwas seltsam an. Schade, dass es zu keinem von Schnee verschneiten Szenerien kam. Jedes Mal, wenn es schneite war es entweder nachts und zu dunkel, oder so etwas von windig und glatt, dass trotz geeigneter Kleidung für mich ich Kamera Konstanze nicht dieser Nässe aussetzen wollte.

Ist nun so und nicht zu ändern, deshalb mache ich jetzt einen Knopf dran.

Für 2018 habe ich mir inzwischen schon zwei neue Blickwinkel auf meinem Spazierweg ausgeguckt, grüble jedoch auch darüber eine städtische Szenerie zu wählen.

 

Oberer See in Böblingen, Blick vom Schottischen Rosengarten im Juni 2015

 

 

Oberer See in Böblingen, Blick zum Rosengarten am 4. Dezember 2017

 

Jetzt mache ich wirklich einen Knopf an meine 12tel Blicke 2017 und teile sie bei Tabea, wo es noch jede Menge schöner Blickwinkel im Jahresverlauf zu bewundern gibt!

Ich freue mich auf neue Einblicke im nächsten Jahr.

Mit vielen Grüßen und bis die Tage,

Karin

 

Gepostet in:
Tags:

2 Kommentare zu “12tel Blick im Dezember 2017

  1. Ulrike sagt:

    Liebe Karin, deine monatlichen Fotos habe ich mir immer zu gerne angeschaut!
    Bei der Weidenreihe gefällt mir der frostige November am besten, solch eine Stimmung hätte ich mir auch mal gewünscht. Beim Steigleshausträßle fasziniert mich am meisten der Himmel im Februar mit der wunderschönen Wolkenbildung. Noch hab ich mich nicht für einen neuen Jahresblick entschieden, aber es soll auf jeden Fall wieder viel Himmel dabei sein, denn falls sich landschaftlich nicht allzuviel verändern sollte, kann man ja immer noch mit den Wolken spielen.
    Liebe Grüße ins neue Jahr – Ulrike

  2. Ulrike sagt:

    Liebe Karin,

    meiner Namensvetterin möchte ich mich anschließen – das Novemberbild ist so traumhaft schön.

    Aber auch die anderen…

    LG
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*