hier und fort

Beiträge aus Kategorie: Fort

oder … Auf dem World Trade Center Areal Das One World Trade Center mit seinem alles überragenden Turm bestimmt das Stadtbild Manhattans und ist immer wieder zwischen den Straßenschluchten unübersehbar zu erkennen. Ich hatte ursprünglich nicht vor mir das Gelände anzuschauen, wo die Zwillingstürme bis zum 11. September 2001 standen. Zu sehr habe ich die […]

Weiterlesen...

oder … Down by and on the Rivers Wasser zieht mich magisch an, egal ob es ein Wasserlauf oder eine Wasserfläche ist. Allein schon deshalb verbrachte ich immer wieder Zeit am East River und vor allem am Hudson River <Da ich Orte, Gebäute und Einrichtungen benennen werde, Fotos Werbeanzeigen beinhalten können, melde ich an: Dieser […]

Weiterlesen...

oder … Vom Ankommen in der Stadt die niemals schläft und dem 60. Geburtstag auf dem Empire State Building Eine Woche in New York, inmitten Manhattans, war der Plan, der im Teenie-Alter von meiner Freundin und mir gesponnen wurde. Viele Jahre dümpelte diese Idee in unseren Köpfen, kam in Gesprächen wieder auf, landete irgendwann auf […]

Weiterlesen...

oder … Austurland – ich komme! Lange habe ich überlegt ob ich überhaupt über diesen Teil meiner Reise/n berichten soll, nachdem ich die Veränderungen durch den Tourismus an anderen Stellen der Insel, teilweise mit Bedauern, beobachten musste. Seit vier Jahren bin ich zu wechselnden Jahreszeiten vier Mal in diesem herrlichen Land unterwegs gewesen. Das ist […]

Weiterlesen...

und … Faszination Gletschersee Ob von Ost nach West oder von der anderen Richtung kommend verführt dieser Ort, so touristisch er sich inzwischen entwickelt hat, zum Haltmachen mit Kamera auspacken. Beim allerersten Besuch im Sommer 2013 fuhr ich hier allerdings durch dichten Nebel beinahe vorbei. Zum Glück rumpelt der Belag der Brücke über den Gletscherabschluss […]

Weiterlesen...

und … Die Westmännerinseln in Bildern       Wer den Reisebericht noch lesen möchte, hier geht es weiter. Ich verzichtete bewusst auf Bildunterschriften. Wer wissen möchte von wo aus ich fotografiert habe kann mich gerne fragen. Vielen Dank für’s Schauen.  

Weiterlesen...

oder …   Heimaey – Heimat vier Tage lang   Auf dem Weg von Selfoss zum Seljalandsfoss erstreckt sich die Landschaft im Süden Islands topfeben entlang der Ringstraße. Auf die erste Erhebung, von der sich der Wasserfall hinunterstürzt, heftet sich nach der Flachlandtour der Blick, denn man fährt direkt darauf zu. Umso auffallender sind deshalb […]

Weiterlesen...

und … Hoch, hoch und noch höher auf den Berg von Süden aus Ein Fazit gleich zu Anfang: Wenn ich noch einmal nach Sizilien kommen sollte, und es mich wieder zum Ätna zieht, werde ich mich bevorzugt am Nordhang aufhalten. Der Zugang von Süden aus ist großzügig ausgebaut, bietet viele Angebote für vielfältige Interessen, sowie […]

Weiterlesen...

und … Nach Piano Provenzana auf der Nordseite und dann zu Fuß weiter Von Linguaglossa aus führt die Via Mareneve auf den Ätna hoch, eine Panoramastraße die die Nordseite des Ätna mit der Südseite verbindet und den passenden Namen „vom Meer zum Schnee“ trägt. Diese Strecke fuhr ich durch Eichen- und Kastanienwälder in vielen Kurven […]

Weiterlesen...

und … Die Schlucht von Alcantara Der Plan mich möglichst früh auf den Weg zu machen klappte, anfangs. Schon gegen 8.00 Uhr morgens startete ich das Auto und fuhr zuerst nach Castiglione di Sicilia. Ich dachte frühmorgens müsste an einem Feiertag problemlos durch die Altstadt zu kommen sein, vielleicht mit der Chance auf einen Parkplatz, […]

Weiterlesen...