hier und fort

Winterblüten aus Eis

 

oder …

Frostige Zierde statt Blattwerk am Baum

Mein Weg zur Schule führt durch eine kleine Parkanlage, das Einzugsgebiet der Vögel, die ich in diesen frostigen Tagen durchfüttere.

Gerade wenn es so kalt ist erkenne ich morgens den Luxus einfach so aus dem Haus gehen zu können um spätestens zehn Minuten später an meiner Arbeitsstelle zu sein, und dazu noch entlang eines Stückchens Natur. Keine Scheiben frei kratzen, keine Sorge ob das Auto anspringt, kein Zittern vor glatten Straßen oder sonstigen winterlichen Überraschungen. Ich muss zwar auch etwas früher los, weil die Wege nicht immer so sicher sind, aber zur Not kann ich etwas abseits über Wiesen gehen.

Jetzt, da es wieder etwas früher hell wird lohnt es sich, gerade in den Morgenstunden, die Kamera mitzunehmen. Und dann stehe ich bei den mit Rauhreifblüten übersäten Bäumen, habe Konstanze in der Hand, wünsche mir mein Stativ vor mir statt der Schultasche über der Schulter. Trotzdem gibt es ein paar herrliche, sich selbst vergessende Momente. Nur die Schulglocke holt uns dann aus diesem Winterzauber zurück ins hier und jetzt.

DSC_0122

DSC_0124

DSC_0125

DSC_0127

DSC_0128

 

Gepostet in:
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*