hier und fort

Es blüht in Island!

 

oder …

Pflanzenwelt im Süden Islands

Anfang Juni blühen hoch im Norden in vielen Gärten noch die Tulpen. Dicht daneben machen sich auf den Flächen jedoch die ersten im Sommer blühenden Pflanzen breit. Die Natur muss sich beeilen um in der kurzen Wachstumsperiode für ihren Fortbestand zu sorgen. Da blühen schon auch einmal zwei Pflanzen nebeneinander, die in Mitteleuropa nicht gleichzeitig blühen.

Rund um Þingvellir

Woll-Weide (Salix lanata)

Echte Bärentraube

Bach-Nelkenwurz und Schachtelhalm

Torfveilchen (Viola epipsila)

Stiefmütterchen (Viola tricolor)

 

Auf den Westmännerinseln

Scharfer Hahnenfuß mit Besucher

Stengelloses Leimkraut (Silene acaulis)

Alpen-Felsenblümchen – das kurioserweise nicht in den Alpen wächst

Aufgeblasenes Leimkraut (Silene uniflora)

Strand-Platterbse – Baunagras (sprich: Beunagras) auf isländisch

Rote Lichtnelke

?

Vergissmeinnicht

und ganz weit verbreitet, die erst nach dem 2. Weltkrieg eingeführte, Lupine!

Alaska-Lupine (Lupinus nootkatensis)

Bei der Pflanzenbestimmung ist das Bestimmungsbuch von zuhause nur im Ansatz hilfreich. Ich suche noch nach Bestimmungshilfen im Internet. In deutscher Sprache fand ich nur Basisinformationen für die allerhäufigsten Pflanzen. Auf Englisch half mir am meisten die Übersicht der Natural History of Iceland Site: http://www.iceland-nh.net/plants/index.html.

 

 

Gepostet in:
Tags:

Ein Kommentar zu “Es blüht in Island!

  1. […] Seele baumeln lassen, Pflanzen finden und Vögel beobachten oder nur sitzen und schauen, was das Wetter so macht.  Mehr Pflanzenbilder zeige ich auf meinem Blog hierundfort. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*