hier und fort

Visby – seine Stadtmauer

oder …

Gotland im Spätsommer 2019 – #1

Long time – no see! Mehr als dreißig Jahre sollte es dauern bis ich wieder nach Gotland kommen sollte, obwohl ich mich bei meinem ersten Besuch, in den frühen 1980ern, in die Insel total verliebt hatte.

Tatsächlich kam ich nach all‘ den Jahren an – dieses Mal nicht per Schiff und Auto, sondern mit dem Flieger – zurück an den Ort, wo ich vor so vielen Jahren eine Kamera vermisste.
In diesen Spätsommertagen hatte ich immer eine Kamera dabei, morgens, mittags, abends, inklusive Ersatzakku.

Das Wappentier und Wahrzeichen von Gotland steht an fast jedem Tor oder beflaggt diese.

Mindestens einmal am Tag lief ich während meines Aufenthalts außerhalb der Mauer entlang, gönnte mir Mußezeit, genoss die Stimmungen von Tageszeit und Wetter.

Wochenende. Die jungen Leute trafen sich am Mauerteil entlang der Ostsee. Man spielt ein traditionelles Spiel mit Mauern und Türmen, die es zu erobern gilt, Kubb.

Fortsetzung folgt.

Bis die Tage,
Karin

Gepostet in:
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*