hier und fort

12tel-Blick im April 2021, der macht was er will

oder …

Der Frühling ist angekommen

Was flogen die weißen Flocken noch in der ersten Aprilwoche!
Wie bibberte ich in den Morgenstunden, auf meinem Schulweg, noch Mitte April!
Doch die Natur steckte nicht nur in den Startlöchern, sie legte los! Ohne Rücksicht auf nächtliche Frostschäden!
Allerdings ließ sich die Kastanie am Einkaufweg noch Zeit – einmal kurz das Handy nach oben gehalten und geklickt.

Der Schulweg

Er belebte sich, zumindest für eine Woche, etwas. Ein passendes Bild mit Schülerscharen am rechten Bildrand bekam ich nicht hin.
Auf dem Wiesenstück tut sich nichts. Auf allen Wiesenflächen rundherum tummeln sich gelbe Löwenzahntupfen – hier nicht! An den Bäumen sind ebensowenig Anzeichen von Frühlingsgefühlen zu sehen.
Dann passt doch das Nebelbild zum allgemeinen Geschehen des Monats.

Der Einkaufsweg

Es ist eine Kastanie, an der mich mich rankuschele, um dieses Foto zu machen (aber das berichtete ich schon im Vormonat). Ich mag Kastanien, trotzdem ich sowas von allergisch auf die Kastanienblüte reagiere.
An diesem Blickwinkel warte ich darauf, dass sich etwas auf dem parallel zur Straße verlaufenden Feldweg bewegt. Die prächtig blühenden Apfelbäume stehen gerade so außerhalb des Bildausschnitts.

Am letzten Donnerstag im April tat sich tatsächlich noch etwas an den Bäumen vor mir und hinter mir! Kaum zu glauben, was die Natur in einer Woche zuwege bringen kann!

Entsprechend hatte sich der Blick in das Geäst meines Baumhelfers im Rücken geändert.

Der Ausweg

Also hier zuckt sich, zumindest aus dieser Perspektive, nichts. Aber es soll in diesem Jahr noch losgehen auf diesem Baustellenareal, ganz sicher im Sommer! Ich bleibe geduldig. Ansonsten suche ich mir ein paar Komparsen zur Abwechslung im Bild.

Der Schulweg

Nach einem kurzen Intermezzo mit Wechselunterricht ist es in den Morgenstunden wieder deutlich unbelebter am rechten Bildrand.

In den Abendstunden, wenn die HundehalterInnen in Rudeln unterwegs sind, hätte ich theoretisch Statisten, wenn da nicht das Gegenlicht eine Aufnahme fast unmöglich macht.
Dann doch lieber ein für die erste Monatshälfte typisches Morgenbild im Nebel.

Die Übersicht

Bis die Tage,


Mehr 12tel-Blicke sammelt dankenswerterweise Eva von verfuchstundzugenäht, wo dieser 12tel-Blick verlinkt ist.


Den 12tel-Blick mit neuen Informationen aus dem Schulgarten gibt es bei fadenspielundfingerwerk.

Gepostet in:
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*