Beiträge mit Tag: Böblingen

oder … Zwölf Monate und drei Standorte, aus dem gleichen Blickwinkel festgehalten Dieses Jahr hat mir diese Monatsaufgabe durchgehend Abwechslung gebracht. War oder wurde es an einem Standort langweilig, konnte ein anderer punkten. Zudem blieben alle Blickwinkel im Monatsverlauf erreichbar. Gerade bei meinem Schulweg-Blickwinkel war ich mir bis kurz vor Weihnachten nicht sicher, ob ich […]

Weiterlesen...

oder … Ein Hauch von Winter Jeden Morgen ist es deutlich dunkler auf dem Weg in die Schule. Die Kleidungsschichten werden dicker, damit die Kälte weniger zu spüren ist. Zum Monatsende dann lag der erste Schnee! Die Kamera ließ ich oft zuhause und das Handy in der Tasche, denn zu glibberig und rutschig war der […]

Weiterlesen...

oder … Langsam gehen dem Herbst die Farben aus. Zum Monatsende stehen etliche Bäume und Sträucher für den Winter gerüstet schon kahl da. Es naht der schmuddelgraue Monat, nicht nur am Himmel. Der Schulweg Diesen Weg bin ich im Oktober selten gegangen. Morgens ist es nun noch dunkel vor dem Unterrichtsbeginn und spätnachmittags, auf dem […]

Weiterlesen...

oder … Der Herbst ist da! Wenn sich morgens der Wecker meldet ist es inzwischen wieder dunkel, doch zumindest ist es auf dem Schulweg noch hell. Ab und an schaut sogar die Sonne mit ein paar Strahlen durch die Wolken hervor und lässt das sich färbende Laub der Bäume aufleuchten. Dazwischen zeigen sich Früchte von […]

Weiterlesen...

oder … Eine Handvoll Sommertage Zum inneren Wärmeakku aufladen reichte mir dieser Sommer nicht, doch mag ich nicht klagen. Der August ist Ferienmonat und das ist schon einmal klasse! Der Schulweg Wenn nicht gerade eine Bahn ankam und keine Hunde ausgeführt wurden, war hier nichts los. Einmal wurde die Wiese auf dem Hochwasser-Rückhaltebecken gemäht, danach […]

Weiterlesen...

oder … Sommer, irgendwie, wahrscheinlich woanders Meist nass, mit wenigen Sommersonnenfeeling, ging nun der Juli ins Land. Die Wiesen sind gemäht und manche stehen schon wieder im üppigen Grün. Auf den Feldern wird inzwischen sogar schon das Getreide gemäht. Wie es reifen und trocknen konnte ist mir ein Rätsel. Der Schulweg Allzuoft überraschte mich ein […]

Weiterlesen...

oder … Die gesammelten Regenpausen Viel Nass kam in diesem Monat von oben und zum Ende war es ein bisschen viel auf einmal! So brachte ich eins ums andere Mal eher nasse Kleidung nachhause, als ein brauchbares Foto von den Blickwinkeln. Aktuell trocknen wieder ein paar Schuhe. Der Schulweg Auf diesem Weg laufe ich wieder […]

Weiterlesen...

… und Komm lieber Mai und mache, die Bäume wieder grün Dieses Lied, mit Text von Christian Adolph Overbeck und Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, ging mir in diesem Monat immer wieder durch den Kopf. Ich sang es in der Unterstufe wenn wir Notensingen hatten, fleißig geübt mit meiner Tante, die auch meine Klavierlehrerin war […]

Weiterlesen...

oder … Der Frühling ist angekommen Was flogen die weißen Flocken noch in der ersten Aprilwoche!Wie bibberte ich in den Morgenstunden, auf meinem Schulweg, noch Mitte April! Doch die Natur steckte nicht nur in den Startlöchern, sie legte los! Ohne Rücksicht auf nächtliche Frostschäden!Allerdings ließ sich die Kastanie am Einkaufweg noch Zeit – einmal kurz […]

Weiterlesen...

oder … Auf allen Wegen lässt der Frühling auf sich warten! Manchmal fragte ich mich, ob der März der neue April wird. Jacke aus, Jacke an, Schal um den Hals oder selbigen im Wind wehen lassen, Schneeschuhe oder schon einmal wieder Schühchen. Der Schulweg Dieser Weg füllte sich wieder im Laufe des Monats. Allerdings schaffte […]

Weiterlesen...