hier und fort

12tel-Blick im Februar 2020

und …

Ein Hauch von vom Wind verwehtem Frühling

Zum Spazierengehen in der freien Natur luden mich nur wenige Tage ein. Entschuldigungen finden sich bekanntlich immer: Über die Felder pustete häufig heftig der Wind, die Wege waren teilweise überflutet und im Wald war es durch Sturmschäden nicht wirklich sicher.

Tatsächlich fand ich nur an einem Nachmittag in diesem Monat Zeit diesen 12tel-Blick zu besuchen und es WAR popokalt, windig, matschig und im Wald hörte ich die Motorsägen. Nicht einmal Hundebesitzer waren auf dieser Strecke unterwegs, aber ein Pferd mit Reiterin.

Ruckzuck war das Foto für den Februar im Kasten …

… links könnte im Frühjahr Raps blühen, rechts liegt eine Pferdewiese und der Baum im Zentrum könnte eine Wildkirsche sein. Ich lasse mich überraschen.

Dann fiel mein Blick beim Verpacken der Kamera auf blaue Sprenkel zu meinen Füßen, Ehrenpreis.

Für den Gamander-Ehrenpreis, der sonst an diesem Standort wächst, ist es zu früh im Jahr. Deshalb gehe ich davon aus hier einen Persischen Ehrenpreis gefunden zu haben.

Von der nächsten Windböe umgepustet und im Matsch gelandet ließ ich weitere Untersuchungen, wartet doch auf dem Rückweg noch der Eschenahorn, der sich auf das Frühjahr vorbereitet.

Die Übersicht

Bis zum Monatsende blieb es außer den Winterwinden mit viel Regen wenig winterlich.
Die letzten Februartage hätten mir zwar die Chance geboten eine verschneite Landschaft ins beginnende Jahresgebinde zu bringen, aber nee. Ich bin genug nass und dreckig geworden in diesem Monat – im Schulgarten.

Bis die Tage,

Karin


Mehr 12tel-Blicke sammelt Eva von verfuchstundzugenäht, wo dieser 12tel-Blick verlinkt ist.

Der 12tel-Blick über den Umzug meines Schulgartens steht auf fadenspielundfingerwerk.

Gepostet in:
Tags:

5 Kommentare zu “12tel-Blick im Februar 2020

  1. Du kannst bei diesem Standort super mit dem Licht spielen. Der Sturm scheint auch gleich ein paar Gräser dauerhaft umgelegt zu haben.
    Halt dich aufrecht…
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. karin sagt:

      Auf das Lichtspiel hoffe ich und im nächsten Monat auf mehr Spaziergänge für mehr Auswahl, auch in Sachen Pferdepopos. 😉
      Viele Grüße,
      Karin

  2. Ulrike sagt:

    Haha, du hoffst auf Pferdepopos und ich auf Hundepopos! LG Ulrike

  3. Christine sagt:

    Einen sehr schönen und vielversprechenden Blick hast du dir ausgesucht, schon jetzt kann man Veränderungen sehen. Das wird sicher sehr abwechslungsreich.
    Liebe Grüße
    Christine

  4. Ein Pferd – na bitte!
    Und ja, wer im Schularten so fleißig werkelt, dem ist nicht noch nach Spaziergang… total klar!

Schreibe einen Kommentar zu Ulrike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*