hier und fort

12tel-Blick im Mai 2018

und …

Zwischen Aprilwetter, Sommer und Gewitterregen

 

Wie der April war auch der Mai in der Summe zu warm. Der Wetterdienst meldete einen neuen Rekord, den wärmsten Mai seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Nur der im 1889 konnte in Teilen mit den Temperaturen mithalten. Allerdings wurde der Süden Anfang des Monats nicht so sehr mit Sonne belohnt. Viele Wolken hielten immer wieder der Sonne einen Schleier vor und beschatteten die üppige Pflanzenwelt. Wenn sie dann aber erschien dann mit kräftig wärmenden Strahlen, wie hier in der Nähe meines ersten Blickwinkels.

 

 

Unterer See

 

Straßensperrung

 

Stadtrand

 

Lange Zeit auch zu trocken kam der erhoffte Regen nicht in überschaubarer Menge, sondern sturzbachartig. Das verkraftete die Kanalisation nicht immer, wie im Keller meiner Tochter oder, trotz ständig laufender Pumpen, die Abflüsse der Straßenbaustelle.

 

Wunderbar waren die Spaziergänge bevor die Wiesen gemäht wurden. Nur leider waren die Bauern schneller, als ich mit meiner Kamera. Zu meinem Glück blieben ein paar Schätze am Wegesrand stehen.

 

Meine Blickwinkel, und viele andere, versammeln sich bei Eva von verfuchstundzugenäht. Schaut doch mal vorbei. Es lohnt sich.

Bis die Tage,

Karin

 

Einen weiteren Blickwinkel, aus dem Schulgarten, zeige ich auf meinem Blog fadenspielundfingerwerk.

 

Gepostet in:
Tags:

Ein Kommentar zu “12tel-Blick im Mai 2018

  1. Dein Seeblick ist ja wundervoll geworden!
    Und die Straße – na auch hier ist die Veränderung riesig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*