hier und fort

12tel-Blick im April 2020

und …

Vom Frühling, der beinahe Sommer war

Nichts von „April, April, der macht was er will!“, wie es gewöhnlich um diese Jahreszeit zu erleben ist. Wetterkapriolen, die dem Wetterbericht zeigen, wie unberechenbar Wetter sein kann, gab es nicht.
Dagegen gab es so viel Sonne, dass schnell die Hecken- und Obstbaumblüte verpasst werden konnte.

Schon Angang April war es zu trocken, wie es mein Weg zu meinem Blickwinkel zeigte.


„Mein“ Blickwinkel-Baum leuchtete, nachdem sich der Staub gelegt hatte, schon aus der Ferne mit seiner Blüte.

Viele andere Obstbäume blühten auf meinem Weg entlang der Pferdekoppeln.

An meinem 12tel-Blick 2017 war ich etwas erschrocken! Was ist mit der dritten Weide, links, los?

Viel los war dagegen in Sachen Publikum auf der ganzen Strecke, …

… bis ich meinen Blickwinkel erreicht hatte!

Jetzt weiß ich endlich, was genau, bzw. welche Pflanzenart, im Zentrum meines Blickes steht!

Im Vordergrund des blühenden Baumes wächst ein Seidiger Hartriegel.

Und das blühende Bäumchen ist die Mutter aller Süßkirschen, eine Vogelkirsche.

Für den Rückweg zog ich den Weg über die Felder vor, um nicht all den menschlichen Originalen, der auf den Fotos sichtbaren Pünktchen, zu begegnen.

Dabei entdeckte ich eine andere Kirschart, die Weichselkirsche, eine Sauerkirsche.

Ende April wagte ich mich in der Wochenmitte, während der Mittagszeit, noch einmal auf diesen Weg.

Keine anderen Spaziergänger weit und breit. Herrlich, fast wie gewohnt!

Wie schön, die dritte Weide meines 2017er-12tel-Blicks zeigte ihr frisches Laub.

Mein Blickwinkel hatte sich total verändert und ich stand vor einer Qual der Wahl für die Übersicht!

Ach, wie schön. Es gab noch Pferdepopos zum Abschluss des Spaziergangs.

Die Übersicht

Mal sehen, wie sich der Mai präsentieren wird.

Bis die Tage,


Mehr 12tel-Blicke sammelt Eva von verfuchstundzugenäht, wo dieser 12tel-Blick verlinkt ist.

Der 12tel-Blick über den Umzug meines Schulgartens steht auf fadenspielundfingerwerk.

Gepostet in:
Tags:

4 Kommentare zu “12tel-Blick im April 2020

  1. Ulrike sagt:

    Hach du musstest dich entscheiden zwischen blühenden Bäumen und blühendem Raps – schade eigentlich! Es geht in diesem Jahr wieder alles zu schnell, weil zu früh zu warm!
    Coronabedingt scheinen immer mehr Menschen jetzt die Natur zu entdecken, was ja ganz wunderbar ist. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass viele meiner Lieblingsorte dadurch regelrecht ‚entweiht’werden.
    Liebe Grüße – Ulrike

    1. karin sagt:

      Du bringst es auf den Punkt – wie entweiht kommen auch mir einige meiner Lieblingsplötze vor! Mir ist inzwischen auch klar woher ich das Gefühl habe. Ich bin gerne an diesen Plätzen und viele andere eben notgedrungen – mieses Karma.
      Viele Grüße,
      Karin

  2. Traktor im Staub… ja 🙂 bei dir also auch!
    Deine Blickauswahl war aber echt schwierige! Weiße oder gelbe Blüten… echte Qual der Wahl 🙂
    So viele feine Blicke, eine tolle Spazierrunde hast du da!

    1. karin sagt:

      Danke. Weitere Spaziergänge folgen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*