hier und fort

12tel-Blick im September 2020

oder …

Der Herbst ist gekommen, mit seinen langen Schatten

Seit dem Schulbeginn, Mitte September in Ba-Wü, bin ich nicht mehr zu meine Blickwinkel gekommen. Leider.

Ich drehte diese Runde, machte diesen Spaziergang, bewusst in den Abendstunden, denn ich wollte den Sonnenuntergang mit seinen Farben und Stimmungen einfangen. Wenn ich eine Stunde später losgegangen wäre, hatte das auch geklappt.

Auf den Pferdekoppeln standen keine Pferde mehr.


Die letzten beiden wurden noch bewegt.


Die Felder sind nach der Ernte neu eingesät. In der Ferne ist die Vogelkirsche meines Blickwinkels zu sehen.


Am frühen Abend verdeckt der Schatten der Bäume einen Teil des Schlitten- oder Rodelbergs.



Nach rechts gedreht ist dann wieder die Vogelkirsche, das Ziel, zu sehen.


Angekommen, am 12tel-Blick.


Im Grün vor meinen Füßen brummte es laut. Eine Hornisse war unterwegs. Ein Suchbild zwischen Johanniskraut und Gänsefingerkraut.


Auf dem Rückweg besuchte ich noch die Weichselkirsche und freute mich vor allem über die Äpfel an dem uralten Apfelbaum ihm gegenüber.


Die Übersicht

Bis zum nächsten Spaziergang im Oktober und bis die Tage,


Mehr 12tel-Blicke sammelt dankenswerterweise Eva von verfuchstundzugenäht, wo dieser 12tel-Blick verlinkt ist.

Gepostet in:
Tags:

10 Kommentare zu “12tel-Blick im September 2020

  1. Pia sagt:

    man kann aber das Abendlicht gut erkennen. Kalt war es ja auch nicht, die Reiterin ist ja noch leicht bekleidet. War ein schöner Abendspaziergang, bin gerne mit dir gegangen.
    L G Pia

    1. karin sagt:

      Kalt war es Ende September wirklich noch nicht. Aber im Oktober wurde das Wetter schlagartig unberechenbar, wie ungemütlich – glücklicherweise unterbrochen von schönen herbstlichen Momenten.
      Liebe Grüße,
      Karin

  2. Ulrike sagt:

    Das Septemberlicht liebe ich einfach, auf deinen schönen Bildern konntest du es einfangen! Dein Baum in Bildmitte ist kaum zu sehen, er verschmilzt schon mit den Farben der Bäume im Hintergrund!
    Einen schönen Oktober wünsche ich dir – Ulrike

    1. karin sagt:

      Das Licht in diesen Abendstunden hatte schon etwas, doch eine kleine Weile später unterwegs wären noch Wolkenbilder im Abendlicht drin gewesen.
      Dir wünsche ich auch einen schönen Oktober, mit lieben Grüßen,
      Karin

  3. Wirklich schon Herbstfarben und Herbstlicht. Alles wie in Gold getaucht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. karin sagt:

      Wenn ich bei meinen Spaziergängen in die Wälder schaue meine ich, dass Herbst und Herbstlaub früher intensiver waren. Häufig tragen die Bäume vertrocknete oder halb vertrocknete Blätter oder sie sind einfach noch grün. Einzig der Ahorn wirkt herbstlich golden. Aber das Licht war in den Abendstunden Ende September wirklich schön.
      Viele liebe Grüße,
      Karin

  4. Wundervolles Abendlicht!!! Haaach.. wünsch dir bald wieder öftere Spaziergänge!

    1. karin sagt:

      Mehr Spaziergänge … ja, bitte!
      Viele Grüße,
      Karin

  5. Rosa Henne sagt:

    Wunderschöne Fotos! Ich liebe die Abendsonne, die alles in ihr goldenes Licht taucht!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    1. karin sagt:

      Danke, Ingrid.
      Die herbstliche Abendsonne mit ihrem Licht- und Farbenspiel hat etwas besonderes. Mal sehen, was uns der Oktober an Farben bringen wird.
      Viele Grüße,
      Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*