hier und fort

Beiträge aus Kategorie: Flora und Fauna

oder … Pflanzenwelt im Osten Islands Borgarfjörður eystri Zu karg, zu kalt, zu windig dachte ich, denn ich sah die ersten Tag ganz weit im Osten keine interessanten Pflanzen. Doch es gibt sie, wenn man an den Wanderstrecken einfach stehen bleibt, sich bückt und den Quadratmeter vor sich genauer betrachtet. Eine sehr interessante Pflanze in […]

Weiterlesen...

oder … Pflanzenwelt im Süd-Osten Islands Auf dem Weg zum Gletscher Skaftafell Alle Wanderer und Gletscher-Interessierte trieb es zügig an den Gletscher. Ich dagegen fand ständig etwas zum Bewundern am Boden oder in Bodennähe. Vorsichtshalber hatte ich die Informationstafel zu den hier wachsenden Pflanzen, am Informationscenter, fotografiert. Eine ganz interessante Pflanze ist der Alpenhelm, ein […]

Weiterlesen...

  oder … Pflanzenwelt im Süden Islands Anfang Juni blühen hoch im Norden in vielen Gärten noch die Tulpen. Dicht daneben machen sich auf den Flächen jedoch die ersten im Sommer blühenden Pflanzen breit. Die Natur muss sich beeilen um in der kurzen Wachstumsperiode für ihren Fortbestand zu sorgen. Da blühen schon auch einmal zwei […]

Weiterlesen...

und … Momente im Schönbuch #1 Ein Grauganspärchen zieht ihre Jungen auf einem der kleinen Weiher im Naturpark Schönbuch auf und ich konnte einen kleinen Landgang zum Weiden beobachten. Zuerst kam Papa um die Lage zu sondieren. Dann schob Mama die Kinder an Land. Es wurde eifrig im Gras geknabbert, wobei Papa nur ganz kurz […]

Weiterlesen...

und … Glockenblumen, Wald-Storchschnabel, allerlei gelb Blühendes und ein Blümchen, das sich in der Jahreszeit geirrt hat Große Wald-Glockenblume     Wald-Storchschnabel   Frauenmantel Die letzten Tropfen vom Morgentau zierten die Blattränder an den Blättern vom Frauenmantel. Leider fand ich keine Blüten. Trotzdem schön.   Goldrute   Weidenblättriger Alant oder rauhaariger Alant?   und dann, […]

Weiterlesen...

oder … Schmetterlinge im Naturpark Schönbuch Im Wald unterwegs hatte ich nicht mit so vielen Schmetterlingen gerechnet. Doch auf jeder Lichtung flatterten sie Mitte August munter herum. Trotz dem falschen Objektiv auf der Kamera versuchte ich mein Glück mit vorsichtigem Anpirschen, Luft anhalten, stillhalten (auch wenn die Muskeln in dieser Schei..position zu zittern anfingen). Vom […]

Weiterlesen...

und … Sommerliche Eindrücke von Getreidefeldern am Rand der Schwäbischen Alb Es ist Sommer und das Getreide reift. Auf einem Spaziergang stellte ich fest, dass es wieder Felder gibt, in denen es wieder mehr blühenden Wildwuchs gibt. Beim Näherkommen ist zu erkennen wer und was sich hier gemeinsam den Platz teilt – Roggen und Ackerwinde […]

Weiterlesen...

oder … Rrrrosa in Wald und Flur mit Gesumm und Gebrumm! Unterwegs auf dem archäologischen Rundweg, vorbei an der Heuneburg, im Süden der Schwäbischen Alb verpasste ich den einen oder anderen Grabhügel, weil ich von den Pflanzen, wie Insekten, entlang des Wegs abgelenkt war: Spitzblättrige Malve mit Hummel   Rotklee mit Schwalbenschwanz   Dost (wilder […]

Weiterlesen...

und … Impressionen vom Storchschnabel   Vor Tagen hatte ich frisch abgemähte Storchschnabelstengel mit Blüten auf meinem Weg zur Arbeit in der Schule gesammelt, um sie in einer Vertretungsstunde zeichnen und malen zu lassen. Heute leuchteten mich wieder Blüten auf meinem Heimweg an, dass ich mich, kaum zuhause, mit der Kamera wieder auf den Weg […]

Weiterlesen...